• Steril & Aspirierbar

    Die Einweg-Karpulenspritze aus Kunststoff ist zu 100 Prozent steril und aspirierbar – Die Haftung liegt beim Hersteller.

  • Kostengünstig

    Das Produktionsverfahren garantiert einen unschlagbar günstigen Verkaufspreis. Das teure Sterilisieren in der Arztpraxis ist Vergangenheit.

  • Vorteile vereint

    Die Einweg-Karpulenspritze vereint die Vorzüge von aspirierbaren Spritzen aus Metall und herkömmlichen Einwegprodukten.

  • 1
  • 2
  • 3
PRODUKT VORTEILE PREIS PATENT

VORTEILE

Sterile, aspirierbare LCS Einweg-Karpulenspritzen aus Kunststoff vereinen die Vorzüge von aspirierbaren Karpulenspritzen aus Metall und herkömmlichen Einwegspritzen und bieten für den Zahnmediziner zahlreiche Vorteile in operativer und finanzieller Hinsicht:

Arbeitserleichterung

Im Gegensatz zu herkömmlichen Einwegspritzen muss das Medikament mit der LCS Einweg-Karpulenspritze nicht aus einem Mehrdosen-Behältnis aufgezogen werden. Die Länge der Spritze erleichtert die Injektion und die Aspirationsprobe enorm. Der Arzt hat durch den Daumenring eine Hand für den Spiegel frei, während die spritzende Hand dank der Länge des Produkts für eine übersichtliche Injektion weit genug vom Mund des Patienten entfernt ist. Die Arbeitsweise ist ident mit jener, die Zahnmediziner von aspirierbaren Karpulenspritzen aus Metall kennen.

Allerdings fällt der Aufwand für die Sterilisation sowie das Einblistern, Etikettieren und Dokumentieren der bisher genutzten Applikationssysteme weg.

Haftung

Die HynoDent AG gewährleistet die Sterilität des Produkts, die Dokumentationspflicht für den Zahnarzt entfällt. Somit leisten die Einweg-Karpulenspritzen einen wertvollen Beitrag zum QM-System in der Arztpraxis.

Kosten

Das Produktionsverfahren garantiert einen besonders günstigen Preis für den Endabnehmer, der pro Injektion eine Ersparnis von nahezu zwei Dritteln im Gegensatz zu Karpulenspritzen aus Metall bedeutet.

 

Deutsch English Français